Tour zum Restaurant Rübezahl am Müggelsee

Letzten Sonntag habe ich einen längeren Spaziergang zur Gaststätte Rübzahl am Müggelsee gemacht.Die Gaststätte Rübezahl kenne ich bereits aus Kindertagen

Auf dem Weg dorthin bin ich durch den Wald in Richtung Erpetal und dann zum S-Bahnhof Friedrichshagen gelaufen. Weiter ging es die Bölschestraße, die als eine Einkaufsmeile gesehen werden kann. Im Internet fand ich zwei Verlinkungen zur Bölschestraße ((https://www.koepenick.net/boelschestrasse.htm und https://www.koepenick.net/boelschestrasse.htm). Schön fand ich, dass sich dort auch kleinere Werkstätten, wie der Gewebe – Hof (https://www.gewebe-hof.de/) mit nicht mehr ganz so gänigen Angeboten, zu finden war. Am Ende der Straße stehen Gebäude, in denen früher eine Brauerei (Berliner Bürgerbrau) war. So wie die Gebäude aussehen, werden sie wohl nicht mehr genutzt, was ich persönlich schade finde.

Bölschestr. Kirche in der Bölschestr. Gewebe Hof

An den Gebäuden der Brauerei bin ich vorbei gewandert und dann durch den Spreetunnel durch auf die andere Seite des Müggelsees, um dann dort im Wald zur Gaststätte Rübezahl zu gelangen.  

Müggelsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.